Asia-Pfanne mit Mie-Nudeln

Die Meisten von euch kennen sicher die leckeren Nudel-Boxen, die man beim Asiaten auf der Straße kaufen kann. Leider ist darin oft sehr viel ungesundes Bratfett enthalten und nur wenig nährstoffreiches Gemüse. Man kann das Ganze aber auch super schnell und einfach selbst Zuhause kochen, das schmeckt mindestens genauso gut und ist auch noch total gesund.

Ihr braucht:

     -       Mie-Nudeln

     -       Gemüse eurer Wahl – besonders lecker ist für dieses Gericht zum Beispiel:                 Brokkoli, Paprika, Pak Choi, Zucchini, Champignons, Karotten

     -       wer möchte, kann auch noch etwas Hähnchenbrust anbraten und                                 dazugeben

     -       Frühlingszwiebeln oder auch einfach eine normale Zwiebel

     -       Öl zum Anbraten

     -       Salz, Pfeffer

     -       Gewürze eurer Wahl – gut dazu passt zum Beispiel: Knoblauch, Ingwer,                        Paprika edelsüß, Chili, Koriander

     -       Sojasoße

  1.  Kocht die Mie-Nudeln nach Packungsanleitung. Das geht ganz schnell: Entweder ihr übergießt sie    

          einfach mit kochendem Wasser und lasst sie für einige Minuten (siehe Packung) gar werden oder  

          ihr kocht sie wie normale Nudeln in Salzwasser (auch hier die Zeitangabe auf der Packung  

          beachten).

  1.  Erhitzt etwas Öl in einer Pfanne, schneidet das Gemüse und die Frühlingszwiebeln bzw. normale 

          Zwiebel in mundgerechte Stücke und bratet alles für einige Minuten an. Nach Belieben kann das 

          Gemüse vorher auch dampfgegart werden.

  1.  Würzt die Gemüse-Pfanne nach eurem Geschmack mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen.
  2.  Nun gebt ihr die Mie-Nudeln zum fertigen Gemüse in die Pfanne und bratet sie kurz mit an. Dann löscht ihr das   Ganze mit etwas Sojasoße ab.
  1.  Wendet alles noch einmal gut in der Pfanne um und schmeckt das Gericht nach Bedarf noch etwas ab. Fertig!