Hummus

Hummus ist ein orientalischer Dip auf Basis von Kichererbsen. Er macht sich super zum Snacken von Gemüsesticks oder auch als Aufstrich auf Brot oder Wraps. Auch in Deutschland ist Hummus mittlerweile in beinahe jedem Supermarkt in verschiedensten Varianten erhältlich. Wer allerdings Geld sparen und Plastikmüll vermeiden möchte, der kann den leckeren Dip auch Zuhause ganz einfach und schnell selbst machen. So sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und man kann ganz eigene, neue Hummus-Kreationen erfinden und auch die Konsistenz ganz nach seinem eigenen Geschmack anpassen.

Du brauchst nur einen Pürierstab oder Mixer und ein paar wenige Zutaten, dann hast du in wenigen Minuten einen leckeren, gesunden Dip gezaubert, der sich zum Beispiel auch super auf deinem nächsten Pausenbrot macht. 

Die Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen (abgetropft und gewaschen)
  • 2 Esslöffel Tahini (Das ist Sesammus; du bekommst es in jedem gut sortierten Supermarkt. Ein Glas kostet um die 5€, es wird dir aber für ziemlich viele Hummus-Portionen reichen.)
  • Olivenöl nach Geschmack
  • 1 Knoblauchzehe
  • Zitronensaft nach Geschmack
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack
  • weitere Gewürze ganz nach dem eigenen Geschmack (z.B. Paprika Edelsüß, Chili,...)

Die Zubereitung
 
Die Zubereitung ist ganz easy: Gib einfach alle Zutaten in deinen Mixer und püriere alles für ein paar Minuten bis eine cremige Masse entstanden ist. Je mehr Olivenöl du hinzugibst, desto flüssiger wird das Ganze - fang also erstmal sparsam mit etwa 2 Esslöffeln an. Dann schmeckst du deinen Hummus ganz nach deinem Geschmack mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen deiner Wahl ab. Fertig!